Login

Unentschieden gegen die Zweite aus Steinbach

Auswärtsspiel Steinbach II 7-7 Kaltennordheim I

Punkte: Zimmermann 3,5; Walch 1,5; Jahn 1,5; Siebert 0,5;

Spielbericht:
Die Tabellennachbarn erspielten an diesem Abend ein gerechtes Unentschieden obwohl nach den Doppeln Kaltennordheim auf der Siegesstraße war. Walch/Jahn schlugen Popp/Walter knapp mit 3:2 und 11:9 im fünften Satz (spannender geht kaum). Zimmermann/Siebert brauchten gegen Reich/Malsch auch vier Sätze zum Gewinn. Die folgende erste Einzelrunde ging dann 3:1 an die Hausherren. Nur Zimmermann konnte hier gegen Reich überzeugen.Dieser wies gewachsene Spielstärke nach und schlug Zimmermann recht deutlich im ersten Satz. Die folgenden drei Sätze konnte Zimmermann dann knapp gewinnen.Walch mußte gegen die neue Nr.1 von Steinbach 2 Popp antreten und hatte dessen Spielstärke nichts entgegenzusetzen.Eine deutliche 0:3-Klatsche. Siebert kämpfte gegen Walter mit großem Engagement, konnte jedoch die vielen Schmetterbälle der Nr.3 von Steinbach nicht entschärfen und unterlag 1:3. Jahn machte gegen Malsch fast alles richtig, überzeugte in den ersten beiden Sätzen mit variablen Spiel, ließ es aber nach dem 2:0 lockerer angehen.Die Quittung von Malsch 3 knapp gewonnene Sätze und der Sieg mit 3:2. Jetzt stand es insgesamt 3:3(und nix mehr mit Siegesstraße).In der zweiten Einzelrunde begannen mit Popp gegen Zimmermann die beiden ersten ihrer Mannschaften gegeinander. Popp trumpfte zwar stark auf, konnte aber noch nicht die Routine von Zimmermann überwinden und verlor 3:0. Besser machte es Reich gegen Walch. Ein deutliches 3:1 und Walch muß weiter um seine Form kämpfen. Jahn hatte sich mit Walter auseinanderzusetzen.Gleiches Muster wie im Spiel gegen Malsch.Deutliche 2:0-Führung, dann Zügel lockerer, Walter erschmetterte sich in den folgenden zwei Sätzen knapp den Satzsieg und Jahn mußte allen Spielwitz und Können aufbieten um das Spiel noch zu gewinnen. Siebert hatte an diesem Abend das Pech am Schläger kleben und war damit chancenlos gegen Malsch. Somit stand es auch nach der zweiten Einzelrunde unentschieden 5:5. Mit dem deutlichen Sieg von Zimmermann gegen Walter hatten es die Fortunen in der Hand, das Spiel für sich zu entscheiden.Doch erst konnte Jahn gegen Popp nicht an seine Leistung aus dem Hinspiel anknüpfen (Popp mit unglaublich viel Dusel), dann verlor Siebert gegen Reich auch
sein drittes Spiel des Abends mit 3:0 und jetzt war es an Walch doch noch der Matchwinner des Abends zu werden ? , denn Kaltennordheim lag 6:7 zurück. Gegen Malsch erzitterte er sich den ersten Satz mit 13:11. Dann wurde er sich seiner Spielstärke immer bewußter und damit sicherer, gewann auch den zweiten Satz und sicherte mit dem 11:7 im dritten Satz das „Unentschieden“.

Ein spannender Wettkampf, an dem beide Mannschaften ihren Anteil haben und ein schöner Abend in freundschaftlicher Umgebung.

Zimmermann ML 1.Männermannschaft



Copyright RSV Fortuna Kaltennordheim 2011